Direkt zum Inhalt springen

Schweizer Männer auf deutscher Seite im Ersten Weltkrieg

100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs widmet sich die neue Sonderausstellung des Napoleonmuseums Thurgau einem vergessenen Kapitel der Geschichte: den Kriegserlebnissen der Männer aus der Schweiz, die zwischen 1914 und 1918 auf deutscher Seite kämpften. Als Beispiel dienen die Soldaten des früher in Konstanz stationierten 6. Badischen Infanterie Regiments. Die Ausstellung greift auf grösstenteils unveröffentlichte Erinnerungen, Briefe, Zeichnungen und vor allem mehrere Tausend Fotos zurück. Sie öffnet am 1. Mai 2018 und dauert bis 11. November 2018.

Weitere Informationen unter diesem Link.