Direkt zum Inhalt springen

TWI ergreift Initiative in Diskussion um Replikationskrise

Auf Initiative des Thurgauer Wirtschaftsinstituts (TWI) wird das Fachjournal "Experimental Economics" in einer Spezialausgabe Forschungsarbeiten veröffentlichen, die es bereits vor dem Vorliegen der Resultate begutachtet hat.

Der Entscheid für die Publikation hängt damit von der Bedeutung der Fragestellung und vom vorgestellten Forschungsdesign ab und nicht vom Ergebnis. Ziel ist, zu zeigen, dass auch die Veröffentlichung von Null-Resultaten für den Wissenschaftsbetrieb gewinnbringend ist. Damit will das TWI einen Beitrag zur Diskussion um die Replikationskrise leisten – also um die Tatsache, dass sich manche Resultate etwa in der psychologischen, medizinischen oder auch ökonomischen Forschung nicht replizieren lassen. Mehr dazu in diesem Interview.