Direkt zum Inhalt springen

Archäologie im See vor Güttingen

Die archäologischen Untersuchungen am sogenannten Mäuseturm im Flachwasserbereich vor Güttingen schreiten voran.

Neben dem Turm werden auch die spätbronzezeitlichen Reste einer Pfahlbausiedlung sowie römische Holzkonstruktionen im See dokumentiert. Die in diesem Jahr geborgenen Hölzer werden aktuell untersucht und liefern bald neue Erkenntnisse. Das geborgene Fundmaterial der Tauchgrabungen und auch die Pfähle zeigen starke Erosionsspuren. Mehr dazu in dieser Mitteilung.